Mittwoch, Januar 16, 2019
Text Size

 Premium Partner 2018

 

Immowelt-Partner von Schlapp Immobilien - Nadia Schlapp

 
Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) aktuell mitteilt, sind die Preise für den Neubau konventionell gefertigter Wohngebäude im Mai 2016 im Vergleich zum Vorjahr um 2,1 Prozent gestiegen. Noch im Februar 2016 hatte der Preisanstieg im Vorjahresvergleich bei 1,7 Prozent gelegen. Auch die Kosten für Instandhaltungsarbeiten an Wohngebäuden wiesen einen deutlichen Aufwärtstrend auf und erhöhten sich um 2,5 Prozent. So sind die Kosten für Heizanlagen und zentrale Wassererwärmungsanlagen laut Destatis um 2,8 Prozent gestiegen. Tischlerarbeiten erhöhten sich um 2,3 Prozent, Betonarbeiten um 1,7 Prozent und Dachdeckerarbeiten um 1,4 Prozent. Die Neubaupreise für Bürogebäude stiegen derweilen um 2,2 Prozent. Alle Preise beziehen sich auf Bauleistungen am Bauwerk einschließlich Umsatzsteuer. © Fotolia.de / ANDREASSCHULZE

Suche

Was Suchen Sie?

Ausstattung

Sonstiges

Mitarbeiter Login

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.