Freitag, Oktober 18, 2019
Text Size

 Premium Partner 2018 Premium Partner 2019

 

 

Immowelt-Partner von Schlapp Immobilien - Nadia Schlapp

 
Laut einer aktuellen Untersuchung des Klimaschutznetzwerks co2online verbrauchen deutsche Haushalte nach wie vor zu viel Strom, weil sie die vorhandenen Sparpotenziale nicht ausreichend ausschöpfen.  Gemeinsam mit mehreren Forschungsinstituten, Wirtschaftsverbänden und Verbraucherschützern hat das Netzwerk deshalb die Daten von 226.000 Verbrauchern analysiert und auf Basis dieser Daten den deutschen Stromspiegel erstellt. Mit diesem können Verbraucher feststellen, ob sie mehr Oder weniger Strom verbrauchen als der bundesdeutsche Durchschnitt.    Auf der eigens dafür eingerichteten Webseite können Verbraucher die Anzahl der Personen im Haushalt sowie den Jahresverbrauch in kWh angeben. Anschließend errechnet die Seite eine sog. „Stromspiegel-Klasse“ – sie reicht von A bis F. Verbraucht beispielsweise ein 2-Personenhaushalt in einer Wohnung 2.800 kWh/Jahr, entspricht das der „Stromspiegel-Klasse C“. Damit liegt der Verbrauch im bundesdeutschen Durchschnitt. Außerdem schlägt die web site passende Stromsparmaßnahmen vor, mit denen beispielsweise ein 2-Personenhaushalt im Jahr etwa 390 monetary unit einsparen kann.    Quelle: co2online.de © photodune.net

Suche

Was Suchen Sie?

Ausstattung

Sonstiges

Mitarbeiter Login

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.