Sonntag, März 24, 2019
Text Size

 Premium Partner 2018 Premium Partner 2019

 

 

Immowelt-Partner von Schlapp Immobilien - Nadia Schlapp

 
Eigentümern, die ihren Immobilienkredit angesichts der derzeit niedrigen Zinsen vorzeitig kündigen möchten, um ein günstigeres Darlehen aufzunehmen, stehen zwei Hindernisse im Weg: das Kündigungsrecht und die Vorfälligkeitsentschädigung. Die Zinsfestschreibung und die Laufzeit, in der eine normale Kündigung ausgeschlossen ist, erlauben nur die außerordentliche, vorzeitige Kündigung. Diese ist jedoch laut § 490 Abs. 2 Satz 1 BGB nur möglich, wenn ein berechtigtes Interesse an der Auflösung besteht. Ist das vorhanden, muss der Kreditnehmer trotzdem eine Entschädigung an die Bank zahlen. Diese Vorfälligkeitsentschädigung wird in § 490 Abs. 2 Satz 3 BGB geregelt und soll der Bank einen Ausgleich für die entgangenen Zinsen und für den Verwaltungsaufwand bieten. Wie hoch die Vorfälligkeitsentschädigung ausfällt, bemisst sich an der Restlaufzeit des Kredites, dem ursprünglich vereinbarten Zinssatz und dem aktuellen Zinsniveau. Auch muss die Bank die Sondertilgungsrechte des Kreditnehmers bei der Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung berücksichtigen. © PhotoDune.net / Gajus Images

Suche

Was Suchen Sie?

Ausstattung

Sonstiges

Mitarbeiter Login

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.