Dienstag, Mai 21, 2019
Text Size

 Premium Partner 2018 Premium Partner 2019

 

 

Immowelt-Partner von Schlapp Immobilien - Nadia Schlapp

 
Die neue Heizsaison steht vor der Tür. Um Brennvorräte für den Kamin aufzustocken, sind die letzten Sommermonate der ideale Zeitpunkt. Denn sinken die Temperaturen, ziehen parallel die Preise für Brennholz deutlich an. Wer jetzt vorsorgt, kann Kosten sparen und ist für die Wintersaison einsatzbereit, teilt der Eigentümerverband Haus & Grund Germany aktuell mit. Brennholz gibt es mittlerweile in nahezu allen Baumärkten Oder Brennholzhändlern. Wer beim Forstamt einen Sammelschein erwirbt Oder gar eine Erlaubnis besitzt, sein eigenes Holz in bestimmten Bereiches des Waldes zu sägen, kann Kosten sparen. Diese Variante ist jedoch um einiges aufwendiger und nur dann interessant, wenn ausreichend belüftete und trockene Lagerfläche zur Verfügung steht. Denn sind die Scheite zu feucht, entsteht übermäßig Qualm im Ofen. Ein Feuchtgehalt von 22 Prozent darf besides nicht überschritten werden. Hierzu gibt der Verband einen Tipp: Lässt sich ein Nagel problemlos in das Holz drücken, ist es zu feucht und muss noch einige Zeit gelagert werden. ©

Suche

Was Suchen Sie?

Ausstattung

Sonstiges

Mitarbeiter Login

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.