Donnerstag, März 21, 2019
Text Size

 Premium Partner 2018 Premium Partner 2019

 

 

Immowelt-Partner von Schlapp Immobilien - Nadia Schlapp

 
Viele Verbraucher schrecken noch immer davor zurück, sich eine eigene Solaranlage zu kaufen - zu hohe Kosten, zu komplex das ganze Thema. Auch die Planung, Erstellung und Wartung erscheinen als große Hürde und das Schadens-/Ausfallrisiko zu groß. Eine Miet-Solaranlage könnte hier eine mögliche Alternative sein. Dabei mieten Hauseigentümer eine Photovoltaikanlage zu einem monatlichen Festpreis und können ihren eigenen Strom erzeugen - um Reparaturen, Versicherung o.ä. müssen sie sich keine Gedanken machen, denn darum kümmert sich der Betreiber. Im Mietpreis inbegriffen sind sämtliche Leistungen von der collage durch einen Fachbetrieb über die Wartung bis hin zur Versicherung. Privathaushalte haben auf diese Weise nicht die üblichen hohen Anfangsinvestitionen und müssen keine Rückstellungen bilden. Zudem werden sie vorab intensiv beraten, um das Modell zu finden, das am besten zu ihrem Stromverbrauch passt. Bis zu 65 Prozent des selbst produzierten Stroms können Eigentümer im Idealfall nutzen. Ist die im Mietvertrag vereinbarte Grundmietzeit abgelaufen, können die Hauseigentümer zwischen verschiedenen Optionen wählen: Vertrag für einen günstigeren Mietpreis verlängern, selbst Eigentümer der Solaranlage werden Oder Demontage der Anlage. © Fotolia.de / zstock

Suche

Was Suchen Sie?

Ausstattung

Sonstiges

Suchbegriff für diese Seite: haus mieten statt kaufen

Mitarbeiter Login

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.